Startseite  - Kontakt  - Impressum
 
 
 
Biographie
 

 

"... Mit der Laute gab Konrad Navosak zarte instrumentale Farben." (Die Welt vom 01.12.1993 anlässlich einer Veranstaltung zum 350. Todestag Claudio Monteverdis in der Deutschen Oper, Berlin)

"...von Konrad Navosak mit Laute oder Chitarrone vorzüglich begleitet!" (Berliner Morgenpost zur gleichen Veranstaltung)

"Als Solist offenbarte Navosak auf der Vihuela und Gitarre die Vielfältigkeit und den Reichtum der Instrumente und stieß dabei auf offene Begeisterung!" (Zwickauer Zeitung anlässlich eines Konzertes am 26.09.1995 bei den Wildenfelser Schloßkonzerten)

"Alte Melodien auf Barocklaute oder Vihuela erklangen - Konrad Navosak spielte sie mit sensiblem Gefühl für die richtigen Töne." (Martneukirchener Tageszeitung anlässlich eines Konzertes am 20.03.1995 in Marktneukirchen)

"Konrad Navosak spielte die Stücke auf einer siebenchörigen Laute so einfühlsam, technisch gekonnt und überzeugend, daß die Stille im Kirchenraum fast spürbar war. Von der liedhaft-eingängigen Melodie wechselte er mühelos zu schnellen Läufen, um wieder zurückzukehren zu perlenden Variationen." (Märkische Allgemeine Zeitung anlässlich eines Konzertes am 01.12.2002 in Glienicke)

"Navosak is an internationally acknowledged performer on this most special of instruments and demonstrates how the unique sound of the lute ,..., still has the power to touch us and offer temporary relief from the stressful times in which we live." (Forest Music anlässlich eines Konzertes am 17.02.2006 in der St. John's Church in Tatu, Estland)

"Behände und geschmackvoll umkreiste Konrad Navosak auf seiner historischen Basslaute, der Chitarrone, den Gesang der Sopranistinnen ..." (Märkische Allgemeine Zeitung vom 01.12.2008 anlässlich eines Konzertes am 28.11.2008 in der Kirche von Stöffin)

"Besonders wirkungsvoll sind die von Laute und Gitarre begleiteten Rezitative." (nmz-neue musikzeitung vom 17.03.2012 anlässlich der von Konrad Navosak begleiteten Premiere von Figaros Hochzeit am 16.03.2012 im Bode-Museum, Berlin)

"Sehr schön waren auch die Parts von Konrad Navosak auf der mittelalterlichen Laute..." (Minnesang.com anlässlich eine Konzertes mit dem Ensemble Collage & Hans Hegner am 02.09.2012 in der Dorfkirche Alt-Tempelhof, Berlin) 

"Besonders ins Ohr gingen von Praetorius englisch gesetzte Lieder... Solistisches Glanzstück war (u.a.) eine 'Chorea' für Laute von Reymann." (Thüringische Landeszeitung vom 17.09.2016 anlässlich eines Konzertes mit dem Ensemble Collage am 13.09.2016 in Gotha)

"Beschwingt, fröhlich, keck, verspielt und immer wieder mit eingängiger Melodie interpretierte Konrad Navosak (Henry Purcells) „Hornpipe." (Märkische Allgemeine Zeitung vom 23.07.2017 anlässlich eine Konzerts mit Uta Meyer am 22.07.2017 in der Heiliggrabkapelle in Heiligengrabe)